Hubschrauberlandeplatz auf dem Dach des Universitätsklinikums Essen

Der vorhandene Hubschrauberlandeplatz wurde gemäß den Auflagen der Bezirksregierung Düsseldorf auf einen Außendurchmesser der Landeplattform von 26,0 m erweitert. Die Sicherheits- und Löschtechnik wurde dem aktuellen Stand der Vorschriften angepasst.

Auf dem Dach des Bauteils 11 / 21 wurde bereits bei der Errichtung des Gebäudes ein Hubschrauberlandeplatz eingerichtet. Dieser wurde in einer Betonbrüstung angeordnet, die sich später für die Hubschrauber als problematisch erwies. Diese Betonbrüstung wurde im Jahre 1995 mit einer Stahlkonstruktion überbaut, so dass eine geschlossene Fläche entstand. Diese Fläche entspracht nicht mehr den aktuellen Bestimmungen, so dass eine neue Konstruktion mit einem Gesamtdurchmesser von 26 m + Fanggitter erforderlich wurde.

Für das Brandschutzkonzept wurden eine Vielzahl von Koordninierungsgesprächen erforderlich.

Die Statik wurde von uns als Vorstatik (LF 1 - 3) erstellt, da die endgültige Statik herstellerspezifisch ist. Seitens unseres Büros war in Absprache mit dem Hersteller der Nachweis der Weiterleitung in die Unterkonstruktion die Hauptaufgabe.

Zurück

Hildegardstraße 21
45130 Essen
Tel.: 0201 / 87 89 82 -0
Fax.: 0201/ 87 89 82 -2
info@nhs-ingenieure.de

Neues von der NHS

Richtfest für das Projekt Sporthalle Uni Duisburg Essen

Im vergangen Monat konnte unser Projekt an der Universität Duisburg Essen Richtfest feiern.

Weiterlesen …

Richtfest beim Hotel am Fischmarkt

Unser Projekt Hotel am Fischmarkt konnte das Richtfest feiern.

Weiterlesen …